Böck

Aus WikiLegia
Wechseln zu: Navigation, Suche



Auf einen Blick
NAME:
Name: Böck Hans Dr.
Geburtsdatum: 19.November 1959
Geburtsort:
Sterbedatum:
Gericht: [[]]
Fruehere Gerichte: [[]]
Kurzbeschreibung:
Adresse:
Telefonnummer:
Faxnummer:
Besondere Faelle: Rollkommando im Auftrag der ERSTE Bank
Anmerkungen:


Hans Boeck





Inhaltsverzeichnis

Zuständigkeitsbereich

NEU: Konkurs eröffnet am 29.06.2012 - Anwaltsbefugnis aberkannt



HG Wien (007), Aktenzeichen 2 S 62/12y

Konkursverfahren Bekannt gemacht am 29. Juni 2012

Schuldner: Dr. Böck

Vorname: Johann

Biberstraße 9/3a

1010 Wien


Februar 2013: Und schon wieder ist Böck in Konkurs

HG Wien (007), Aktenzeichen 2 Se 307/12b

Konkurseröffnungsverfahren

Bekannt gemacht am 22. Jänner 2013

Firmenbuchnummer: FN 341598a

Schuldner: Dr. Hans Böck GmbH GF

Biberstraße 9/3

1010 Wien


Das Insolvenzverfahren wird mangels Kostendeckung nicht eröffnet. Der Schuldner ist zahlungsunfähig. Beschluss vom 17. Jänner 2013 Rechtskraft: Die Nichteröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Kostendeckung ist rechtskräftig. Beschluss vom 12. Februar 2013





NEU: 16.11.2011: Böck vom Disziplinarrat suspendiert

über Hans Böck wurde mit Beschluss vom 16.11.2011 vom Ausschuss der Rechtsanwaltskammer Wien die Untersagung der Ausübung der Rechtsanwaltschaft verhängt. (Anm. der Redaktion: auf Wikilegia wurde bereits seit Jahren vor diesem Anwalt gewarnt. Warum die Anwaltskammer so spät reagiert wird zu prüfen sein)

vertrat häufig die BSPS Bausparkasse

AKTUELLE EILNACHRICHT: am 2.3.2009 wurde Dr. Böck von der Bausparkasse/ERSTE Bank gefeuert.


Ab sofort vertritt er nicht mehr die Bausparkasse.

Die Bausparkasse wurde schon vor über 2 Jahren (Jänner 2007) eindringlich vor diesem Anwalt gewarnt, und wurde der Sparkasse nahegelegt, sich von diesem Anwalt zu trennen, sie tat es leider erst jetzt, reichlich spät.


Vermutlich hat es nun die s-Bausparkasse (100% Tochter der ERSTE Bank ) sehr schwer, einen anderen Anwalt zu finden, der ja dann zwnagsläufig in diesem mutm. Millionenbetrugsfall involviert wäre. Wer möchte schon in die Fussstapfen eines mutm. Betrügers treten, wo sogar noch der dringende Verdacht besteht, dass der Auftraggeber, hier die s-Bausparkasse (100% Tochter der ERSTE Bank ) da als Mittäger drinsteckt.


Es wird eng für die Verantwortlichen in dieser Causa, und Hr. Elsner wird hoffentlich bald "ebenbürtige" Gesellschaft aus der "Hochfinanz" bekommen, aus seinem ehemaligen Berufsumfeld.


Siehe auch unten die "Gegendarstellung" der s Bausparkasse (100% Tochter der ERSTE Bank ), die sie anstatt den Anwalt Böck genauer unter die Lupe zu nehmne und sofort zu feuern, mit inhaltsleeren Phrasen abgegeben hat.


Ist die Bausparkasse (100% Tochter der ERSTE Bank) etwa sogar als treibende Kraft in diesem mutm. Grossbetrugsfall involviert?

Ansichten und Handlungen

Ist durch folgende Taten aufgefallen:

Ich gehe über Leichen - das Recht gehört mir
Ist der "Mann fürs Grobe" der BSPS Bausparkasse. Er lässt sich offenbar von mächtigen Stellen
beeinflussen bzw. deutet alles darauf hin, dass er in irgendeinder Form (könnte es sein dass "Geldkuverts"
überreich werden??)Einfluss darauf nimmt, dass Richter gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstossen. 
Der konkrete begründete Verdacht betrifft u.a. das BG Fünfhaus in Wien, hier der Gerichtsvorsteher
Mag. Helfried Haas und der offenbar durch Mag. Haas gedeckte Exekutor Hr. Kern und Buerger


seine Begründung für die mutm. Straftaten: "Schwere Kindheit" :

 Laut eigener Auskunft ging in seinem Elternhaus der Exekutor ein und aus. Wir meinen aber trotzdem,
 dass diese "schwere Kindheit" keine Ausrede dafür sein kann, dass er Bürger mutmasslich betrügt und
 sich unrechtmässig bereichtert. Wenn seine offenbar "schwere Kindheit" in seiner Persönlichkeit
 tatsächlich derart schwere psychische Beeinträchtigungen zur Folge hatte, ist dieser Mann sofort
 als Anwalt zu suspendieren - solange er diese gefährliche Persönlichkeitsstörung hat!

Besonderheiten

Viele Bürger stufen diese Person als gefährlich für rechtssuchende Bürger und Kunden der Bausparkasse ein. Die Bausparkasse wäre gut beraten sich von diesem Anwalt unverzüglich zu trennen. Ein diesbezügliches Schreiben wurde seitens des Vereins "Rechtsstaat-Austria" bereits an den Generaldirektor Dr. abgeschickt.

Wenn die Bausparkasse nicht sofort etwas gegen die Handlungen dieses Anwalts unternimmt und die betroffenen Kunden sofort und voll entschädigt, sieht sich "rechtsstaat-Austria" gezwungen, strafrechtliche Schritte auch gegen die Verantwortlichen der Bausparkasse einzuleiten.


Auskünfte und Material zur Untermauerung Ihrer Schadenersatzansprüche gegen diesen Anwalt und die BSPS erhalten Sie von  
weiteren Geschädigten unter  Anwaltsauskunft

Faelle

Der Anwalt ist in viele fragwürdige Fälle involviert. Nähere Auskünfte unter Anwaltsauskunft

Weitere Fälle hier

Strafanzeigen

Gegen diesen Anwalt laufen Beschwerden, Disziplinaranzeigen und Strafanzeigen, u.a. wegen gefährlicher Drohung, Beihilfe zum Betrug und Anstiftung zum Amtsmissbrauch.



Gegendarstellung der s Bausparkasse

Die unter „Besonderheiten“ hinsichtlich der s Bausparkasse getätigten Aussagen entsprechen nicht den Tatsachen, da der s Bausparkasse keinerlei konkrete Anhaltspunkte für die Untermauerung der dort getätigten Aussagen bekannt sind. Auch wurde – entgegen der obenstehenden Behauptung – dem Vorstand der s Bausparkasse nie ein Schreiben bezüglich einer Trennung von RA Dr. Böck zugestellt. Die in diesem Punkt getätigten Aussagen stellen daher keine sachbezogene Kritik dar, sondern sind in ihrer Allgemeinheit eindeutig rufschädigend und beeinträchtigen den Kredit und das Fortkommen der s Bausparkasse. Etwaigen sachlichen und seriösen Beschwerden wird die s Bausparkasse unverzüglich nachgehen; Voraussetzung dafür ist allerdings die Kenntnis eines konkreten Sachverhaltes.



Bilder

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Uebersicht
Inhalt
Verdächtige Personen
Dies und Das
Werkzeuge